Versandkostenfrei ab 29 € Warenwert nach DE und AT

Mittelalter Schuhe

Seite 1 von 3
Artikel 1 - 40 von 98

Mittelalterschuhe für Reenactment: Von Sandalen, Wikingerschuhen und Trippen.

Das mittelalterliche Schuhwerk ist so vielfältig wie die Gesellschaft. Entdecke Stiefel für Reiter, Knebelschuhe der Wikinger, Halbstiefel und mehr. Die Schuhmode des Mittelalters findest du bei Vehi Mercatus, deinem Mittelalter Shop!

Das Frühmittelalter: Aufbruch und Umbruch in der Schuhmode.

Archäologen weisen Leder-Bundschuhe aus dem vierten Jahrhundert nach Christus nach: Sie wurden von einer Moorleiche im schleswig-holsteinischen Damendorf, nahe der legendären Wikingersiedlung Haithabu, getragen.

Mit dem Ausklang der Völkerwanderungszeit im 6. Jahrhundert kommen neue Einflüsse ins einstige Römische Reich und seine benachbarten Gebiete. Man trägt geschlossene Knebelschuhe. Der typische Bundschuh der Antike verliert zunehmend an Bedeutung.

Schnabelschuhe und Plateausohle: Die Schuhmode im Hoch- und Spätmittelalter.

Das 11.-13. Jahrhundert war die hochmittelalterliche Zeit. In der Schuhmode zeigen sich viele Neuerungen. Die adeligen Ritter brachten Schnabelschuhe von ihren Kreuzzügen mit. Um die teuren Schuhe vor dem allgegenwärtigen Schmutz zu schützen, trug man darunter hölzerne Trippen. Dicke Holzleisten mit Leder, die auch ein wirksamer Schutz gegen Kälte und Frost waren. Die mittelalterliche Kleiderordnung legte neben der Oberbekleidung und Unterwäsche auch die Regeln fürs Schuhwerk fest. Ab dem 16. Jahrhundert finden sich hier Bärentatzen und Kuhmaulschuhe. Ihre Namen lassen die eher klobigen Formen dieses Schuhtyps schon erahnen. Setzten die Wikinger in Haithabu bis ins 11. Jahrhundert noch meist auf Leder von Ziegen und Schafen, trug die spätere Oberschicht eher Schuhe und Stiefel aus Leder vom Rind.

Mittelalterschuhe von Vehi Mercatus: robust und stilecht für dein Reenactment.

Der turbulente Übergang von der Antike zum Mittelalter und die Wirren der Völkerwanderungszeit ging auch an der Schuhmode nicht spurlos vorüber. Die römische Antike kannte bereits Schuhe, deren dicke Sohle durchgenagelt und damit stabil mit dem Oberschuh verbunden war. Im frühen Mittelalter finden wir dagegen  zumeist authentisch wendegenähte Schuhe. Bei diesem Verfahren werden die Einzelteile aus Leder miteinander vernäht und anschließend der Schuh gewendet, sodass die Nähte innen liegen. Die stilechte Wendenaht gibt es in unserem Shop genauso wie die durchgenagelte Variante. Letztere macht es möglich, dickere Sohlen zu verarbeiten, die Schuhe sind robust und besonders langlebig. Der Schnitt entspricht jedoch ebenfalls den mittelalterlichen Vorgaben. Für all unsere Halbschuhe, Halbstiefel und Stiefel gilt: Sie werden aus qualitativ hochwertigem pflanzengegerbtem Leder hergestellt. Schuhe etwa aus Nubukleder oder Wildleder findest du bei uns nicht, da sowohl Nubukleder als auch Wildleder eine Errungenschaft der Neuzeit sind. Ebenso auch die zugegebenermaßen unauthentische Gummisohle. Mittelalter Schuhe und Wikinger Schuhe kannst Du direkt im Shop kaufen, oder Du bestellst Sandalen oder Schnabelschuhe auf Maß: Alle Modelle aus dem Frühmittelalter, Hochmittelalter, Spätmittelalter sowie der Renaissance liefern wir auch maßgefertigt auf Bestellung. Somit steht deinem perfekten Auftritt auf dem Mittelaltermarkt, dem Wikingerfest oder dem Reenactment-Event nichts mehr im Wege.

Mittelalter Schuhe für Damen und Herren

Die Unterscheidung in Herren Stiefel und Damen Schuhe wie wir ihn heutzutage vollziehen hat es im Mittelalter noch nicht gegeben. Damenschuhe im heutigen Sinn, so wie unseren mittelalterlichen Riemchenschuhe, haben Herren im Mittelalter gerne getragen. Vor allem im Spätmittelalter in Verbindung mit engen Schamlatzhosen waren derartige Halbschuhe begehrt, da sie an den Waden nicht auftrugen und das sehr eng sitzende Beinkleid nicht gestört haben. Ebenso trugen Damen die praktischen Halbstiefel. Herrenschuhe und Damenschuhe wurden erst später Geschlechterspezifisch unterschieden sodass unsere Mittelalter Schuhe für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet sind.

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.