Im Angebot: Mittelalter Messer

Räucherstäbchen für Meditation & Yoga



Artikel  1 - 6 von 6

Die Wunder der Räucherstäbchen

Räucherstäbchen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Wobei bestimmte Kulturen sie schon seit Jahrhunderten verwenden. In den Stäbchen steckt also viel mehr, als man vermuten mag.

 

Welchen Vorteil haben Räucherstäbchen?


Räucherstäbchen kommen wieder mehr in Mode. Gerade im Buddhismus und in Tempeln werden sie häufig verwendet. Anders als beim Räuchern dem Räucherstövchen, sind die Stäbchen einfacher zu handhaben. Auch die Gerüche und Wirkungen können sehr unterschiedlich nicht sein. Verwendet werden sie hauptsächlich ausfolgenden Gründen:

• Zum Meditieren.
• Um negative Energien schwinden zu lassen.
• Um die Gedanken zu klären.
• Um eine angenehme, warme Atmosphäre zu schaffen.

Räucherstäbchen sind außerdem fast überall einsetzbar. Ob zu Hause, im Büro, im Hotelzimmer… Überall dort, wo man sich wohlfühlen möchte.

 

Welche Räucherstäbchen soll ich zum Meditieren verwenden?

Prinzipiell gilt: Erlaubt ist, was gefällt. Jedoch gibt es unter den Räucherstäbchen bestimmte Wirkungen, die bei deiner Meditation eher unerwünscht sind. Einige eignen sich bestens zum Meditieren, andere eignen sich wiederum eher nicht.
Erfahrungsberichte zufolge eignen sich folgende Räucherwerker am besten für die Meditation:

Sandelholz: Für mehr Wohlbefinden und Gelassenheit.
Amber: Hilft dir, Sorgen loszulassen.
Jasmin: Hat beruhigende Eigenschaften und macht glücklich.  
Kiefer: Zur Beruhigung des Geistes.

Und es lassen sich gewiss noch viele weiter Meditationsfördernde Stäbchen wie diese finden.

Wir versenden mit DHL
Wir versenden mit Deutscher Post
Wir akzeptieren Zahlungen per Rechnung via PayPal
Wir akzeptieren Zahlungen per Vorkasse
Wir akzeptieren Zahlungen per Amazon-Payment
Wir akzeptieren Zahlungen per Paypal
Wir akzeptieren Zahlungen per VISA
Wir akzeptieren Zahlungen per Mastercard
* Alle Preise inkl. gesetzlicher USt., zzgl. Versand