Shopauskunft 4.86 / 5,00 (1142 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Anonymus Interruptus
23.04.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
MAx
21.04.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
Mathias
18.04.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
Brid
14.04.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
Brid
11.04.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
Sonja
10.04.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
Scarlett
24.03.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
Uwe
19.03.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
fishfish_be
17.03.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
ABFV
13.03.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
Shopauskunft_logo
Shopauskunft
4.86 / 5,00
1142 Bewertungen

Nestelspitzen



Artikel  1 - 13 von 13

Mittelalter Nestelspitzen von Vehi Mercatus


Nestelspitzen dienten im Mittelalter als Endstück der sogenannten Nesteln dem vereinfachen des Verschnürens von Kleidungsstücken miteinander.

Aufgekommen sind Nestelschnüre im 12. Jahrhundert mit der Verbreitung von körperbetonter Mode und der daraus resultierenden Notwendigkeit, einzelne Kleidungsteile miteinander zu verbinden. Hosen wurden beispielsweise an Oberteilen angenestelt, da ein moderner Hosenbund wie wir ihn heute kennen im Mittelalter nicht bekannt war.

An die Enden der Nestelschnüre wurden in der Regel Nestelspitzen angenäht. An den für die Verschnürung vorgesehenen Gewandungsteilen waren Nestellöcher, durch welche die Nestelbänder gebunden wurden. Für das leichtere Durchfädeln der Nestelbänder waren die Nestelspitzen eine praktische Hilfe. Zudem hatten sie auch schmückenden Charakter.