Shopauskunft 4.87 / 5,00 (1147 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Anonym
16.05.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
Ari K.
14.05.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
Wiggedy
10.05.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
Edith
07.05.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
Diana
26.04.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
Anonymus Interruptus
23.04.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
MAx
21.04.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
Mathias
18.04.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
Brid
14.04.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
Brid
11.04.2024 zum Vehi Mercatus Bewertungsprofil
Shopauskunft_logo
Shopauskunft
4.87 / 5,00
1147 Bewertungen

Wikinger Bartschmuck und Wikinger Haarschmuck



Artikel  1 - 7 von 7

Wikinger Bartschmuck und Wikinger Haarschmuck

 

Die Wikinger waren dafür bekannt, dass sie besonders gepflegt waren, und ihre Gesichtsbehaarung bildete da keine Ausnahme. Sie schmückten ihre Bärte mit verschiedenen Dekorationen wie Schmuck, Perlen und anderen Ziergegenständen. Diese Gegenstände dienten sowohl praktischen als auch ästhetischen Zwecken - von der Pflege des Bartes bis hin zur Darstellung von Reichtum oder Rang in der Gesellschaft. Wikinger-Haarperlen waren in der Wikingerzeit ebenfalls eine beliebte Form des persönlichen Schmucks. Diese Perlen wurden häufig bei archäologischen Ausgrabungen von Wikingerstätten gefunden und können uns viel über die Menschen verraten, die sie einst bewohnten. Das Vorhandensein bestimmter Stile und Materialien lässt auf den sozialen Status, den Reichtum, die Religion oder den Beruf einer Person schließen. Sie geben auch Aufschluss darüber, wie sie mit anderen Menschen interagierten.

Wie konnte der Wikinger Bartschmuck aussehen und wer trug sie?

Für die Wikinger waren z.B. Bartperlen in erster Linie ein praktischer Gegenstand, um ihre Bärte in Schach zu halten. Die Perlen, die in der Regel aus Metall bestanden, halfen dabei, das Haar an Ort und Stelle zu halten und boten gleichzeitig einen zusätzlichen Schutz gegen Scheuern oder Insektenstiche. Der dekorative Aspekt dieser Gegenstände war jedoch ebenso wichtig - sie wurden zu Symbolen für Status, Reichtum und Männlichkeit. Ein wohlhabender Wikinger konnte zum Beispiel teure Metallperlen aus Gold oder Silber besitzen, die er aus fernen Ländern importierte.

Eine der beliebtesten Form des Bartschmucks der Wikinger war der Bartring. Sie wurde aus Bronze, Silber oder Gold gefertigt. Die Bartringe dienten einem praktischen Zweck: Sie hielten den Bart gegen den Wind an Ort und Stelle und verliehen ihm gleichzeitig einen ästhetischen Reiz. Die Wikinger schmückten ihre Bärte auch mit Perlen und anderen Ziergegenständen aus Glas, Knochen, Holz und Bernstein. Die Perlen wurden manchmal zu größeren Schmuckstücken kombiniert. Diese Stücke waren oft mit geometrischen Mustern oder Figuren, die Götter oder andere nordische Symbole darstellten, aufwändig gestaltet. Denn neben den praktischen und dekorativen Aspekten der Bartperlen hatten sie für viele Wikinger auch einen symbolischen Wert.

Wie sah Wikinger Haarschmuck aus und welche Bedeutung hatte dieser?

In Skandinavien wurden Haarperlen erst aus Eisen und Kupfer hergestellt, welche mit anderen Metallen wie Zinn und Zink legiert wurde, um verschiedene Farben zu erhalten. Sie konnten schlicht oder mit komplizierten Mustern oder sogar mit Steinen verziert sein. Einige der verschnörkelten Stücke waren vielleicht nur so teuer wie der Schmuck aus Edelmetallen.
Die Haarperlen der Wikinger waren nicht nur Schmuck, sondern hatten auch eine symbolische Bedeutung, die sich je nach Größe, Form und verwendetem Material ändern konnte. Eine große runde Perle stand zum Beispiel für Schutz oder Fruchtbarkeit, während eine kleine Perle für Glück oder Erfolg gedacht war. Andere Formen wie Kreuze und Runen wurden verwendet, um bestimmte Bedeutungen zu symbolisieren, wie Mut oder Weisheit.

Welchen Wikinger Bartschmuck und Wikinger Haarschmuck bieten wir an?

• Wikinger Perlen aus Zamak, Bronze oder versilbert
• Bartperlen mit Mustern
• Haarspiralen
• Bartperlen in Tierformen

Wer trägt heute noch Wikinger Bartschmuck und Wikinger Haarschmuck?

Bartschmuck und Haarschmuck war ein wichtiger Bestandteil der Wikingerkultur und ist auch heute noch beliebt. Viele moderne Menschen tragen immer noch Bartringe und andere Schmuckstücke in ihrem Gesicht und im Haar, um die eigene Individualität zum Ausdruck zu bringen, dem Alltag ein bisschen Eleganz zu verleihen oder gar um ihr Erbe zu ehren. Das nächste Outfit für Fasching, den Mittelaltermarkt oder eine Larp-Veranstaltung kann so vervollständigt werden. Seit ihrer Wiederbelebung in der Neuzeit erfreut sich der Schmuck zunehmender Beliebtheit und ist in vielen Ländern rund um die Welt zu finden.