Kettenbrünne für Helme, gestanzte und keilvernietete Flachringe, Ø 8mm, Stahl
Art.Nr.: VM002590
sofort verfügbar

Lieferzeit: 6 - 7 Werktage*

134,95 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Stk

Produktdetails anzeigen

Kettenbrünne aus vernieteten (Keilnieten) und gestanzten Flachringen, Ø 8 mm


Diese Kettenbrünne besteht aus 2 Arten Ringe. Eine Reihe wurde aus genieteten Ringen (Dreiecksnieten) gearbeitet, die nächste aus gestanzten Ringen. Die Vernietung mittels Keilnieten kam erst im Spätmittelalter auf, weshalb sie sich für die Darstellung des Spätmittelalters eignet.
Auch im Mittelalter wurden Kettenröcke, Kettenhemden usw. in dieser Art gefertigt, da es nicht so zeitintensiv und aufwendig war und immernoch ist.

Kettenbrünnen wurden im Mittelalter an Helmen wie z.B. Nasenhelme oder vor allem an spätmittelalterliche Beckenhauben befestigt. Sie wurden als zusätzlicher Nacken- und Schulterschutz getragen.


Der Rand wurde aus dickem Rindsleder gefertigt, der an das Kettengeflecht genäht wurde. Die Befestigungslöcher für den Helm müssen kundenseits selbst angebracht werden.


Details Kettenbrünne:
Ring Innendurchmesser: ca. 8 mm
Ringstärke: ca. 1,6 mm
Material: Stahl, unbehandelt (leicht eingeölt)
Länge des Lederstücks: ca. 55 cm
Gewicht: ca. 2,4 kg


Lieferumfang: 1x Kettenbrünne aus vernieteten (Keilnieten) und gestanzten Flachringen, Ø 8 mm


ArtikelnummerVM002590
Kategorie Rüstung & Schild
Material: Kohlenstoffstahl
Rüstungsgegenstand: Kettenzeug
Versandgewicht:2,95 Kg