Versandkostenfrei ab 29 Warenwert nach DE und AT
Rstung der Tempelritter, Marto

Artikelnummer: VM002749

Kategorie: Plattenrstung Set


4.279,28 €

inkl.16% USt. , versandfreie Lieferung innerhalb von AT BE BG CA CH CZ DE DK ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LU MC MT NL NO PL PT RU SE SI SK TR US , Versand

sofort verfgbar

Lieferzeit: 5 - 6 Werktage*

Stk


Rstung der Tempelritter, Marto


Der Ursprung der Rstungen geht auf die gyptische Zeit zurck und hat sich mit den Griechen und Rmern entwickelt. Die bekannteste Rstung besteht aus mehreren Stahl- oder Eisenplatten, die mit Haken, Muttern und Ngel miteinander verbunden und mittels Lederriemen und Schnallen auf den Trger angepasst wurden.
Erstmals wurde er im 14. Jahrhundert fr den Reitsport benutzt und erreichte seine Perfektion schlielich im 15. Jahrhundert.
Mitte des 16. Jahrhunderts verwandelte sich die Rstung in ein Gewand fr Krieger, welche mit reichlich Verzierungen und Gravierungen geschmckt wurden.
Als im 17. Jahrhundert dann die Schusswaffen perfektioniert wurden, gingen die Plattenrstungen immer weiter zurck, bis sie schlielich im 18. Jahrundert nur noch als Zierde in Burgen, Schlssern, Museen und all jenen Orten verwendet wurden,wo sieeine schne historische Erinnerung einbauen wollen.

In der kniglichen Rstkammer in Madrid wird eine der grten und reichsten Rstungssammlungen der Welt aufbewahrt. Sie enthlt hauptschlich Stcke von Carlos I.
Marto lie sich sehr von den Rstungen von Carlos I. inspirieren undreproduzierte sie in verschiedenen Gren, wobei die von ihm verwendeten Materialien den Originalen sehr hnlich sind:
Handwerklich gefertigter Eisen und Stahl, kombiniert mit Nachahmungen von Stoffen der jeweiligen Epochen, arrangiert auf einem Holzpodest. Sie wurden auch damals schon so rostfrei wie nur mglich gebaut.


Details:
Hhe: ca. 200 cm
Gewicht: ca. 50 kg
Inklusive: Qualittszertifikat
Inklusive: Holz-Podest

Lieferumfang: 1x Rstung der Tempelritter, Marto

Versandgewicht:50,00 Kg

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zuknftig verhindert.