Versandkostenfrei ab 29 Warenwert nach DE und AT
Gugel aus Skjoldehamn Wolle Bjorn Grau

Artikelnummer: VM001530-grau

Kategorie: Kopfbedeckungen

Farbe

29,90 €

inkl.19% USt. , versandfreie Lieferung innerhalb von AT DE , Versand

sofort verfgbar

Lieferzeit: 4 - 5 Werktage*

Stk


Der Grabfund aus Skjoldehamn warf seit seiner Bergung im Jahr 1936 viele Fragen auf und beschftigt noch heute. Die Datierung des heidnischen Grabs im Marschland beluft sich laut aktuellem Forschungsstand auf die erste Hlfte des 11. Jahrhunderts. Die Kapuze der Gugel von Skjoldehamn hat eine einfache quadratische Grundform und eine sehr breite Krempe, welche nicht rund, sondern mit einer Ecke auf die Brust fllt. Diese Gugel ist auerdem ein sehr frhes Exemplar der Kopfbedeckungsart, welche sich in Europa als allgegenwrtiges Kleidungsstck des Mittelalters durchsetzte.

Im Laufe der Untersuchungen wurde versucht das Kleidungsstck einem Geschlecht und Kulturkreis zuzuordnen. Dazu wurde nicht nur die DNA der bestatteten Person nher untersucht, sondern auch die zustzlichen Funde. Die beiliegende Hose bestimmte die Theorie der Forscher, dass die Person mnnlich gewesen sein muss. Die DNA-Untersuchung im Jahr 1999 zeigte kein vorhandenes Y-Chromosom in den Knochen, was die Theorie untermauerte, dass es stattdessen eine Frau sein musste. Diese Methodik gilt allerdings als veraltet.

Die Frage nach der Kultur deutet auf Norwegen hin. Dies wird durch Verzierungen und morphologische Merkmale angenommen, welche nahelegen, dass es sich bei der bestatteten Person um ein Stammesmitglied der Sami handelte. Weitere Forschung ist notwendig, da fr diese Thesen nach wie vor einige Schlsselbeweise fehlen. Modernere DNA-Analysen und die Erforschung der Geschichte der Mode der verschiedenen Sami-Gruppen werden dazu Aufschluss bringen.

Material: 74% Wolle, 15% Polyester, 7% Polyamide, 4% Naturfasern

Versandgewicht:0,40 Kg

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zuknftig verhindert.